Jahresabschluss und Steuererklärungen

 

Nach dem Bundesverfassungsgericht soll mit den Regelungen des Steuerberatungsgesetzes

 

"im Interesse des Steueraufkommens, der Steuermoral sowie zum Schutz gesetzesunkundiger Steuerpflichtiger, die durch Falschberatung unfähiger oder ungeeigneter Berater schwere Nachteile erleiden können, sichergestellt werden, dass nur solche Berater geschäftsmäßige Hilfe in Steuersachen leisten, die dazu die erforderliche sachliche (fachlich qualifizierte) und persönliche Zuverlässigkeit besitzen" (BVerfG v. 18.06.1980).

 

Als Steuersachen sind alle Angelegenheiten aufzufassen, die Steuern betreffen und unmittelbar oder mittelbar mit der Verwirklichung von Steuertatbeständen und Steuerstraf- und Ordnungswidrigkeiten (so Tipke/Kruse).

 

Mit den Steuererklärungen wird das Verfahren beim Finanzamt in Gang gesetzt. Das ist für Sie der entscheidende Schritt, den wir für Sie als Steuerberater übernehmen.

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© APOCONTOR